News

Weiter auf Meisterkurs

Zum ersten Mal seit die Pinguine Liga spielen, durften wir einen Spieltag in der neuen Sporthalle Morgenweg in Schötz durchführen. Das Ziel der Pänguäs war klar: die Tabellenführung behaupten und weiter auf Meisterkurs und Ligaaufstieg bleiben. Fazit des Tages: ein sehr gelungener Spieltag in Schötz und die Tabellenführung konnten dank der Mithilfe diverser Teams noch weiter auf 4 Punkte ausgebaut werden.

Äussert knappes Resultat (vs. Cannibals Richenthal)

Die Cannibals hatten eine Rechnung offen mit den Pinguinen aus Schötz. Beim ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften trafen die Schötzer nur Sekunden vor Schluss zum Ausgleich. Nun, drei Monate später in Schötz, war es fast das Gleiche Spektakel, nur umgekehrt. Doch von Anfang an.

Mit einem wunderschönen Airhock-Goal hinter der Grundlinie brachte Marcel Felder die Schötzer mit 1:0 in Führung. Auch sein zweiter Streich folgte sogleich. Ein Schuss von der Mitte an den Posten, welcher zurückprallte direkt auf die Schaufel von Felder. Mit einem gekonnten Direktschuss war das 2:0 Realität. Die Cannibals konnten dann ausgleichen ehe Minuten vor Schluss Adrian Kronenberg die Schötzer mit einem präzisen Schuss ins tiefe Ecke in Führung schiessen konnte. Es war ein Fight bis zur letzten Sekunde! Vithu, unser Goalie, hielt noch alles und somit konnten die Schötzer den 1. Sieg gegen die Richenthaler feiern.

Ein harziges Spiel (vs. Stockfreunde Horriwil)

Im zweiten Heimpsiel in Schötz vermochten die Pinguine nicht mehr die Leistung aus dem ersten Spiel wiederzugeben. Es ist auch zu sagen, dass die Stockfreunde aus Horriwil ein unangehnemes Spiel aufzogen. Meist warteten sie sekundenlang hinter dem eigenen Tor. Dies machte es für die Offensive der Schötzer extrem schwierig, ein erfolgreiches Vorchecking zu betreiben. So erstaunt es kaum, dass die Stockfreunde früh mit 2:0 in Führung lagen. Doch die Schötzer konnten den Spielverlauf drehen. 3 der 8 Tore wurden sogar in Unterzahl geschossen, ein weiteres noch ins leere Tor kurz vor Schluss. Allen im Allen ein verdienter Sieg.

Da sich die schlechter platzierten Mannschaften allesamt die Punkte unter einander verteilten, können die Pinguine ihren Vorsprung weiter ausbauen und blicken erneut auf den Meistertitel und den Ligaaufstieg.

Leave a Reply